Thomas Klenner

Gründe für meine Kandidatur für die Grünen hier in Mutterstadt:

  • Mitgestaltung bei der Verbesserung des Lebens hier in Mutterstadt. Hierbei geht es mir natürlich auch um die Zukunft aller – und insbesondere unserer drei Kinder hier vor Ort
  • Global denken – lokal handeln: Nicht warten bis die Welt unseren Vorstellungen entspricht, sondern in dem Rahmen sich engagieren, der überschaubar und direkt beeinflußbar ist.
  • Visionen für die nächsten 3 bis 5 Jahre, Ziele setzen die kurzfristig erreichbar sind und von den anderen Parteien vor Ort gar nicht oder nur ungenügend vertreten oder gar angegeangen werden:

– Verkehrsberuhigung, Radwegekonzept, Grünflächen innerorts: Es kann nicht sein, das alt und jung sich nicht mehr auf oder über die Straße trauen !

Beispiele für Konzepte:

http://www.buergerbus-weyhe.de/presse/2007/2007-02-22-tipp.pdf
http://buergerbus-wipperfuerth.de/satzung/index.html
http://www.abendblatt.de/daten/2005/06/20/449496.html

http://www.adfc.de/1733_1

http://www.vcd.org/beratung_verkehrssicherheit.html

– Umweltschutz und Energieffizienz: Investitionen in neue Technologien schonen die Umwelt und sparen dem Bürger und der Gemeinde Geld

Beispiele für Konzepte:

Straßenbeleuchtung durch LED: http://www.staedtetag-nrw.de/stnrw/inter/presse/aus_den_staedten/001670/index.html

Stromgewinnung: https://greenpeace-energy.de/index.php?code=GOOGLE&gclid=COTY15vd-JkCFQEEZgodR2pWFg

 

Teile diesen Inhalt:

  1. Ingrid

    Neben Greenpeace Energy eG gibt es noch drei andere Stromanbieter, die ausschließlich Strom aus regenerativen Energien anbieten. Es sind dies:

    1. die Pioniere, die Schönauer Stromrebellen: http://www.ews-schoenau.de
    2. Naturstrom: http://www.naturstrom.de
    3. Lichtblick: http://www.lichtblick.de

    Hinter allen anderen „Öko-Strom“-Anbietern stecken Stromkonzerne, die den Strom, den sie dank dem EEG einspeisen müssen, als Öko-Strom verkaufen. Im Gegensatz zu den vier Genannten produzieren diese nicht nur ihren Strom größtenteils mit Kohle oder Atom, sondern sie investieren die Gewinne – siehe die Mannheim MVV – auch wieder in nicht regenerative Energien.

  2. Walter

    Hallo Ingrid,
    als „Autorin“ solltest Du eigentlich das Recht haben, selbst diese Links in die Linkliste auf zu nehmen.
    Sag mir bitte Bescheid, wenn es nicht geht.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld