Karin Dyck

Ich kandidiere, weil ich mit einigen Dingen nicht so zufrieden bin. Meinen Kindern rate ich in solchen Situationen, entweder etwas zu ändern oder es bleiben zu lassen und sich nicht mehr aufzuregen. Ein Versuch ist es wert, immer.

Ich möchte mitbestimmen, wie ich lebe, daher engagiere ich mich auf verschiedenen Gebieten. Es gibt Lebenskraft gemeinsam mit anderen Menschen einen Weg zu einem gemeinsamen Ziel zu gehen. In Mutterstadt möchte ich mich für ein kulturell aktives Miteinander engagieren und Mithelfen unsere Verantwortung für die Natur und unsere Mitmenschen wieder direkter in unseren Alltag einzubinden.

Karin Dyck

Karin Dyck

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.