Maimarktticket

Über den Sinn oder Unsinn von Verkaufsveranstaltungen, wie dem Maimarkt Mannheim, kann man trefflich streiten. Aber unstrittig ist er eine der Attraktionen in der Region und für viele Besucher so etwas wie Kult.

Letzten Samstag war es für uns wieder so weit: Wir machten uns von Mutterstadt aus auf den Weg, natürlich mit Öffis und dem Maimarktticket. Dies kauften wir erst vollkommen unproblematisch beim Busfahrer. (In Limburgerhof an der S-Bahn hätten wir es problemlos am Automaten ziehen können. )Am Berliner Platz mussten wir in die Straßenbahn umsteigen, das wars. Nach ca 1 Stunde waren wir vollkommen entspannt am Eingangstor des Maimarkgeländes. Wir hatten ja schon ein Ticket  und konnten, im Gegensatz zu den PKW Fahrern, sogleich durchgehen. 

Bei den traditionell großen Angeboten an Weinen die zum verweilen an den Ständen lockten, konnten wir mit gutem Gewissen probieren und genießen, da wir ja nicht mehr Auto fahren mussten.

Auch am Abend klappte ebenfalls alles bestens! Die Verkehrsbetriebe waren gut auf den Ansturm vorbereitet.  Ich denke, dass wir kürzer auf die Straßenbahn gewartet haben, als die Autofahrer in der Schlange an der Ausfahrt vom Parkplatz. Zunächst war es zwar etwas eng in der Bahn aber dafür auch sehr lustig und kommunikativ.

Auffällig war, das viele Mitreisende erzählten, dass sie sonst keine regelmäßigen Öffi-Nutzer seien, sondern eigentlich nur zum Maimarkt umsteigen, weil das Angebot gut sei.

Das Maimarktticket kostet 8€ , der einfache Eintritt im Vorverkauf 4€ und an der Kasse 7€ . Die Höhe der Parkgebühren für PKW sind mir nicht bekannt. Je nach Anfahrtstrecke kommen für Autofahrer dann noch noch die Benzinkosten dazu. Dagegen ist das Maimarktticket berits bei geringer Entfernung unschlagbar Günstig. Das führt dazu. dass erstaunlich viele Menschen bereit sind zumindest temporär auf Öffis umzusteigen!

Eins wird mehr als deutlich am Beispiel des Maimarktticket:

Wenn der Wille der Beteiligten besteht  ein attraktives Angebot von Seiten des Nahverkehrs zu machen, sind die Bürger sehr wohl bereit in großer Zahl Umzusteigen.

Die Verantwortlichen des Maimarktes scheinen die nötige Lobby und Macht zu haben um dieses durchzusetzen, die Gemeinde Mutterstadt dagegen eher nicht!

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.