Verkehrspolitik

Alternative Verkehrskonzepte
für Bürger in Mutterstadt

Mehr Mobilität für Mutterstadt

Ältere Menschen sind auf Mobilität angewiesen, insbesondere um Einkäufe zu erledigen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Die Verlagerung der Einlaufmöglichkeiten an den Ortsrand macht dies schwierig. Ebenso sind jüngere Menschen aufgrund der fehlenden eigenen Fortbewegungsmittel auf Mobilität angewiesen, um an adäquaten kulturellen Angeboten teilzunehmen. Es kann auch festgehalten werden, dass die Verbindung zwischen Mutterstadt und… Weiterlesen »

Das große Kratzen – Oder: Das „innovative“ Radwegekonzept des Volker Strub (FWG)

Manche Themen sind zwar sehr ernst, aber trotzdem kann man nicht alle Akteure ernstnehmen. In der Schifferstadter Straße in Mutterstadt endet der Fahrradweg kurz vor der Einmündung der Ahornstraße ziemlich abrupt. Die Fahrradfahrer müssen sich von jetzt auf nachher in die viel befahrene Straße einordnen. Was große Aufmerksamkeit erfodert und gefährlich ist. Aus diesem Grund… Weiterlesen »

Schifferstadter Straße: Gehweg für Radfahrer frei ?

Eine „Befahrung“: Gehweg für Radfahrer frei an der Schifferstadter Straße aus dem Industriegebiet Mutterstadt kommend weiter Ecke Pfalzring: Wo ist das Zeichen 239 (Fußgänger) wo das Zusatzschild 1022-10 (Radfahrer frei) ? Anstelle des fehlenden: Achtung Radfahrer kreuzen !? Nächste Einmündung Am Holzgraben Wo ist das Zeichen 239 (Fußgänger) wo das Zusatzschild 1022-10 (Radfahrer frei) ?… Weiterlesen »

Gibt es einen Radweg an der Schifferstadter Straße – ja oder nein ?

diese Frage stellten sich einige teilnehmer der gestrigen öffentliche Sitzung des Gremiums für Verkehrsfragen bei der Diskussion um den Tagesordnungspunkt A2 //www.verkehrslexikon.de/Module/Radwege.php#05 Radweg und Radwegbenutzungspflicht War früher die Benutzung rechter Radwege Pflicht, so ist diese generelle Radwegebenutzungspflicht durch die sog. Fahrrad-Novelle seit dem 01.10.1998 aufgehoben worden. Benutzungspflichtig sind nun nur noch Sonderwege, die durch die… Weiterlesen »